Friedensplakatwettbewerb

Schulen in Klosterneuburg

Seit dem Jahre 2004 führt der Lions Club Klosterneuburg-Babenberg unter der Leitung von Lions-Freund Gerhard Gschweidl den internationalen Lions-Friedensplakatwettbewerb in Klosterneuburg durch. Insgesamt haben in diesem Zeitraum rund 4.000 Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken zum Thema Friede zu Papier gebracht. Alle fünf Klosterneuburger Schulen, die Kinder im Alter von 11 bis 13 Jahren ausbilden, nehmen an diesem Wettbewerb teil (Gymnasium Klosterneuburg, NMS Herrmannstrasse, NMS Langstögergasse, Sonder-pädagogisches Zentrum, Haus Klosterneuburg).

Förderung der Jugend

Ein großes Fest ist die jährliche Prämierung der jeweils drei besten Zeichnungen in der Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung in Anwesenheit u.a. von Abtprimas Bernhard Backovsky, dem Bezirkshauptmann, dem Governor sowie weiteren hohen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Außerdem nehmen die 15 PreisträgerInnen mit ihren Familien, die DirektorInnen der teilnehmenden Schulen sowie die Damen und Herren des Lehrkörpers an dieser festlichen Veranstaltung teil.

In den Ansprachen wird auf die Bedeutung des Friedens hingewiesen und die Jugendlichen darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig Friede beginnend in der Familie, aber auch in der Schule, in der Gemeinde und auf der ganzen Welt ist.

Mit großer Freude nehmen die Bestplatzierten ihre Urkunden sowie für den ersten Platz € 200,- für den 2. Platz € 150,- und für den 3. Platz € 100,- für die Klassenkasse entgegen, um ein gemeinschaftliches Projekt zu fördern.
Die optimale Kooperation zwischen den Schulen und dem Lions Club Klosterneuburg-Babenberg ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der Auswahl der besten Zeichnungen durch die Jury die Schulen mit Lions-Mitgliedern zusammenarbeiten.

Aktuelles zum Friedensplakatwettbewerb

Siegerplakate International seit 1989